A A A
-->

Institutsambulanz Marburg

Aufgabe der Institutsambulanz ist die Versorgung und Betreuung von chronisch psychisch kranken Kindern und Jugendlichen. Hierzu gehören neben einer umfangreichen multiaxialen Diagnostik auch die psychiatrische und psychosoziale Versorgung der betroffenen Kinder und Jugendlichen und deren Familien.

In unserer Ambulanz erwartet Sie ein multiprofessionelles Team aus Ärzten/Ärztinnen, Psychologen/Psychologinnen, Ernährungsberaterin, Ergotherapeuten, EEG-Assistentin, Sekretariats-mitarbeiterinnen sowie bei Bedarf weiteren Berufsgruppen.

Die Diagnostik umfasst, je nach Störungsbild, eine ausführliche Anamnese (Patient und Eltern) und Verhaltensbeobachtung, Sichtung von Vorbefunden und Schulberichten, eine körperliche Untersuchung (ggf. ergänzt durch Laborwerte, Urindiagnostik, EEG, EKG), eine ausführliche testpsychologische Diagnostik, sowie ggf. weitere Untersuchungen.

Das therapeutische Angebot umfasst individuelle Beratung, Krisenintervention, und multimodale, evidenzbasierte und leitlinienorientierte Therapie, die, je nach Störungsbild, folgende Bausteine umfasst: Psychoedukation, evidenzbasierte störungsspezifische Psychotherapie (z.B. Verhaltenstherapie), Soziotherapie, Pharmakotherapie, Ernährungsberatung sowie Familientherapie. Gruppentherapeutische Angebote haben wir für Eltern von Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen (ADHS), für Eltern von Kindern mit Autismus-Spektrum-Störung sowie, demnächst, auch eine Gruppe für Eltern für Kinder und Jugendliche mit Essstörungen. Für Patienten bieten wir eine Sozialkompetenzgruppe an.

In unserer Institutsambulanz bieten wir neben der fachlich qualifizierten Grundversorgung des gesamte Spektrums kinder- und jugendpsychiatrischer Störungen auch für bestimmte Störungen Spezialsprechstunden an für die Bereiche

  • Autismus-Spektrum-Störungen
  • Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)
  • Essstörungen (Anorexia nervosa, Bulimia nervosa, u.a.) 
  • Depression und Angststörungen
  • Psychose
  • Schulabsentismus (Schulphobie, Schulangst, etc.)
  • Psychische Störungen im Kleinkindalter