A A A
-->

Forschung

Zielsetzung und Schwerpunkte

Die Durchführung von wissenschaftlichen Untersuchungen und Studien ist die Grundvoraussetzung für ständige Weiterentwicklung und Verbesserung in der Diagnostik und Therapie von psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter; darüber hinaus hilft uns die Grundlagenforschung, die Ursachen von psychischen Störungen besser zu verstehen, was wiederum auch hilfreich ist für die Entwicklung immer besserer Therapien. Ein weiterer wichtiger Punkt in der Kinder- und Jugendpsychiatrie ist ferner die Verhinderung der Entstehung psychischer Störungen oder auch eine Verringerung des Schweregrades durch frühe Intervention. Deswegen drehen sich unsere Forschungsaktivitäten neben den Grundlagenforschungen (wie Genetik, Bildgebung) zur Diagnostik und Therapie verschiedener Störungsbilder auch viel um Früherkennung und Prävention.

Ziel aller dieser Bestrebungen klinischer Forschungsprojekte ist in erster Linie die Verbesserung der Lebensqualität psychisch erkrankter Kinder und Jugendlicher und deren Familien.

Unsere Forschungsschwerpunkte sind in Bezug auf Störungsbilder:

  • Autismus
  • Angststörungen
  • ADHS
  • Essstörungen
  • Kinder psychisch kranker Eltern
  • Kinder körperlich kranker Eltern
  • Psychosen/Schizophrenien

Forschungsmethoden:

  • Psychodiagnostik
  • Genetik
  • Bildgebungsstudien (MRT)
  • Therapeutisches Drug-Monitoring (TDM)
  • Pharmastudien
  • Evaluation neuer Therapiemethoden
  • Präventionsprojekte
  • Erfassung von Lebensqualität
  • Katamneseuntersuchungen
  • Wirksamkeitsuntersuchungen von verschiedenen Interventionen

Ausführliche Informationen finden Sie auf unseren Universitätsseiten.