A A A
-->

Kinder-Allergologie

Im Bereich Kinder-Allergologie werden Kinder und Jugendliche betreut, die an einer Erkrankung des allergischen Formenkreises leiden. Hierzu zählen z.B. Heuschnupfen, das atopische Ekzem (Neurodermitis), Nahrungsmittel-, Insektengift- und Medikamenten-Allergien. Wir verwenden moderne Methoden der Diagnostik wie z.B. Hauttestungen (Pricktest, Intrakutantest), Blutuntersuchungen (z.B. spezifisches IgE) und Provokationstestungen bei Verdacht auf Nahrungsmittel- oder Medikamentenallergien. Bei nachgewiesener Allergie kann in unserer Ambulanz eine spezifische Immuntherapie (Hyposensibilisierung) durchgeführt werden.

Da allergische Erkrankungen meist mehrere verschiedene Organsysteme betreffen, ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Allergologie sehr wichtig. Deshalb haben sich die im Universitätsklinikum Marburg allergologisch tätigen Kliniken und Abteilungen zum „Allergiezentrum Hessen“ (AZH) zusammengeschlossen. Im Rahmen dieser erfolgreichen Zusammenarbeit findet regelmäßig eine gemeinsame Sprechstunde zwischen Hautklinik und Kinderklinik statt.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Michael Zemlin