A A A
-->

Allgemeine Kinderchirurgie

Bei der allgemeinen Kinderchirurgie handelt es sich um die operative und konservative Behandlung von allgemeinen Erkrankungen vom Säuglings- bis ins Jugendlichenalter. Häufig kann bei Kindern nach entsprechender kinderchirurgischer Einschätzung auf einen operativen Eingriff verzichtet werden. Zu den häufigsten Krankheitsbildern zählen beispielsweise: die Blinddarmentzündung, Leistenbrüche, Nabelbrüche, Hodenhochstand, Phimose („Vorhautverengung“).

Einige Operationen können auch ambulant oder tageschirurgisch durchgeführt werden, wie z.B.: Leistenbrüche, Nabelbrüche, sparsame und komplette Beschneidungen bei Vorhautverengung, Entfernung kleiner Hauttumoren (Lipome, Atherome, Talgzysten).

Die Klinik für Kinderchirurgie ist Referenzklinik für alle kinderchirurgischen Fragestellungen ("Zweitmeinung").