A A A
-->

Station 331

Die Station 331 befasst sich mit der Diagnostik und Therapie von Bluterkrankungen (Hämatologie) bzw. mit der Behandlung von Tumoren und tumorbedingten Krankheiten (Onkologie). Weiterhin werden über die Notaufnahme aufgenommene Patienten mit internistischen Erkrankungen (Herz, Lunge, Magen, Darm etc.) betreut.

Behandlungsschwerpunkte

Die Station 331 befasst sich mit der Diagnostik und Therapie von Bluterkrankungen (Hämatologie) bzw. mit der Behandlung von Tumoren und tumorbedingten Krankheiten (Onkologie). Weiterhin werden über die Notaufnahme aufgenommene Patienten mit internistischen Erkrankungen (Herz, Lunge, Magen, Darm etc.) betreut.
Auf der Station 331 behandeln wir Patienten mit Krebserkrankungen der inneren Organe und des blutbildenden Systems. Besonders ausgewiesen sind wir bei der Diagnostik und Therapie von Blutkrebs (Leukämien und Lymphome), Keimzellentumoren (z.B. Hodenkrebs), bösartigen Tumoren des Magen-Darm-Traktes, des Bindegewebes, der Atmungsorgane, des Kopf-Hals-Bereiches und von Blutgerinnungsstörungen.
Am häufigsten werden akute Leukämien behandelt. Die akute myeloische und die akute lymphatische Leukämie sind die Erkrankungen mit der schwierigsten und aufwendigsten Behandlung. Unbehandelt verlaufen diese Blutkrebserkrankungen meist rasch tödlich. In den letzten Jahren haben sich durch Intensivierung und Neuentwicklung auf dem Gebiet der Chemo- und auch Immuntherapie deutliche Fortschritte eingestellt. Weiterhin werden maligne Lymphome behandelt. Diese teils aggressiven und bösartigen Erkrankungen des Lymphsystems nehmen derzeit an Zahl zu, sie haben durch aufwendige Chemo- und Strahlentherapien eine gute Aussicht auf Langzeitheilung auch in fortgeschrittenen Stadien. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Systemtherapie fortgeschrittener und rezidivierter Hoden- und Keimzelltumoren.
Im Rahmen von Therapiestudien überprüfen wir kontinuierlich neue Behandlungsmethoden auf ihre Wirksamkeit. Auf der Station werden Therapieprotokolle verwendet, die von nationalen und internationalen Gremien entwickelt wurden und empfohlen werden. In vielen Fällen wird die Qualität der medizinischen Betreuung zusätzlich durch eine Dokumentation gesichert, die die Behandlungsergebnisse mit jenen anderen Behandlungszentren vergleichbar macht. Die organisatorischen wissenschaftlichen Mitarbeiter in Therapie-optimierungsprotokollen sowie die Teilnahme an erstrangigen Fachkongressen sind für die Ärzte der Abteilung ebenso verpflichtend wie die Mitarbeit in den Tumorkonferenzen des Comprehensive Cancer Centers Marburg. Regelmäßig werden aktive Fortbildungsveranstaltungen, hämatologisch/onkologische Symposien und wöchentliche Tumorkonferenzen durchgeführt.

Pflege

Wir pflegen nach dem Prinzip der Bereichspflege, d.h. jede anwesende Pflegekraft betreut eine bestimmte Anzahl von Zimmern und steht Ihnen als Ansprechpartner für Pflegeverrichtungen und Fragen zur Verfügung. Wir sehen Sie als Patient, als kompetenten Partner Ihrer Selbstpflegebedürfnisse an. Um Sie daher besser in die Pflege einbinden zu können, führen wir die Dienstübergabe an Ihrem Bett durch. Um die Pflege mit Ihnen planen zu können, benötigen wir Informationen zu Ihren Lebensgewohnheiten. Aus diesem Grund führen wir mit Ihnen ein Aufnahmegespräch. Die Informationen dienen als Grundlage zur Pflegeplanung und Abteilung der einzelnen Pflegemaßnahmen.

 

Einrichtung

Auf der Station stehen für unsere Patienten ausschließlich Zweibettzimmer zur Verfügung. Die Station 331 verfügt über 36 Betten. Für Patienten, die aufgrund niedriger weißer Blutkörperchen (Leukozyten) z.B. nach intensiver Chemotherapie und bei Vorliegen einer akuten Leukämie (akuter Blutkrebs) besonders infektanfällig sind 16 dieser Betten mit einer speziellen Luftfilterung (Hepafiltration) ausgestattet.
Neben Bett stehen ihnen Telefon und Fernseher sowie Radio zur Verfügung. Mit der Unterstützung der Vereinshilfe bei Leukämie und Krebs e.V. sowie der Deutschen José Carreras Stiftung ist für die Patienten eine Sitzecke eingerichtet worden für Literaturauswahl und CD-Spieler. Ferner stehen auf der Station Trimmräder sowie Entspannungssessel zur Verfügung.

 

Personal

Auf der Station 331 leistet ein multiprofessionelles Team aus engagierten Ärzten, Schwestern, Pflegern, Psychologen, Therapeuten, Sozialarbeitern und Diätassistenten eine umfassende Versorgung insbesondere von krebskranken Patienten.