A A A
-->

Kreißsaal

Der Bereich des Kreißsaals mit geburtshilflicher Überwachungsstation befindet sich im Mutter- Kind- Zentrum auf der Ebene –2, Aufzug 36.

Telefon: 06421 58-64417
Telefax: 06421 58-64509
E-Mail: gebstkre@med.uni-marburg.de  

In unserem Kreißsaal werden pro Jahr ca. 1.300 Kinder geboren. Das Team der Hebammen und Ärzte arbeitet gemeinsam im 3-Schichtsystem.

Die Betreuung von Frauen mit normalen Geburtsverläufen stellt den Mittelpunkt unserer Arbeit dar. Uns ist es wichtig, Sie und Ihre Begleitung in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre rund um das Thema der Schwangerschaft, Geburt und dem frühen Wochenbett zu begleiten und zu betreuen. Sollten bei Ihnen in einem dieser Bereiche Komplikationen zu erwarten sein, ist es uns möglich, durch eine hohe Qualifikation unserer Mitarbeiter und einem hohen medizintechnischen Ausrüstungsstandard Ihnen eine kompetente Hilfe und Versorgung anzubieten.
Nichtinvasive Maßnahmen, so z.B das Ableiten der kindlichen Herztöne unter der Geburt mittels eines Funkaufnehmers (Telemetrie) über die mütterlichen Bauchdecken sind für Sie eine Form der sicheren Geburtsüberwachung.

Uns ist sehr daran gelegen, unnötige operative Eingriffe zu vermeiden. Dies gewährleisten wir durch ein geschultes Ärzteteam und dem Anwenden zusätzlicher moderner biochemischer Überwachungsmaßnahmen unter der Geburt. Ein umfängliches Ärzte, - Hebammen- und Schwesternteam stehen Ihnen 24 Stunden an jedem Tag des Jahres zur Verfügung. Die menschliche Fürsorge und die sichere geburtsmedizinische Betreuung stehen bei unserer Arbeit mit Ihnen an vorderster Stelle.

Der direkte Kontakt zu der Kinderintensivstation, angeschlossen an den Kreißsaal, bedeutet eine optimale Versorgung des kranken Neugeborenen nach der Geburt.

Zu den Räumlichkeiten:
Der Kreißsaal besteht aus drei Entbindungszimmern, drei Aufnahmezimmern, zwei Badezimmern und diversen Nebenräumen. Einen großzügig gestalteten Empfangsbereich werden Sie bei Ihrer Ankunft vorfinden. Neben der Wannengeburt haben Sie bei uns die Möglichkeit, auch andere alternative Geburtspositionen zu wählen (Hockergeburt, Stehendentbindung, ...).

Zum Angebot der Schmerztherapie möchten wir an dieser Stelle kurz die Information geben, dass wir eine Vielzahl an klassischen medizinischen Therapien anbieten. Alternative Methoden wie z.B. die Akupunktur, der Einsatz von homöopathischen Medikamenten, verschiedene Massage- und Atemtechniken werden ebenfalls routiniert durch unsere Hebammen und Ärzte angewendet.

Sollte es in Ihrem Schwangerschaftsverlauf einen Risikoaspekt geben, nutzen Sie bitte die Möglichkeit, sich in unserer Klinik vorzustellen. Hebammen aus unserem Team leiten nebenberuflich Geburtsvorbereitungskurse und arbeiten als freiberufliche, nachsorgende Hebammen.

Einmal pro Monat laden Dr. Sigmund Köhler und die leitende Hebamme des Kreißsaals, Frau Ulrike Kopf, Sie herzlich zu unserem Infoabend ein. Wir möchten Ihnen gerne das Konzept unserer Arbeit vorstellen und mit Ihnen ins Gespräch kommen. Am Ende des Abends bieten wir Ihnen eine Kreißsaalführung an. Diese Termine erfahren Sie über den Kreißsaal, die regionale Presse, Aushänge in den gynäkologischen Praxen oder über unsere Internetseite. Daran anschließend findet immer eine Kreißsaalführung statt. Haben Sie sich mit dem Thema der Stammzellgewinnung aus dem Nabelschnurblut befasst, so bieten wir Ihnen eine solche Entnahme in unserem Hause an.