A A A
-->

Pankreaserkrankungen

Ansprechpartner Dr. Tobias Grote

Die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) stellt einen wichtigen Schwerpunkt unserer Klinik dar.
Hierzu zählen zum einen akute und chronische Entzündungen der Bauchspeicheldrüse und deren Komplikationen. Hierbei spielen insbesondere endoskopische Verfahren wie Ausräumungen abgestorbener Gewebsanteile (Nekrosektomien) und Drainage von Flüssigkeitsansammlungen (Zystostomien) als Folgeerscheinungen von Entzündungen der Bauchspeicheldrüse eine große Rolle, wodurch in vielen Fällen eine Operation vermieden werden kann.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Diagnostik von unklaren Gewebsveränderungen oder Flüssigkeitsansammlungen (zystischen Prozessen) im Bereich der Bauchspeicheldrüse. Diese werden heutzutage nicht selten durch moderne bildgebende Verfahren zufällig oder anlässlich von Screening-Untersuchungen bei Personen mit erhöhtem Risiko entdeckt. Hier ist es wichtig, zwischen gutartigen und potenziell bösartigen Prozessen zu unterscheiden. Hierzu wenden wir zusätzlich zu modernsten bildgebenden Verfahren (Endosonographie mit Feinnadelbiopsie, MRT) auch molekulare Analysen des Bauchspeicheldrüsensaftes an, um frühe Anzeichen eines bösartigen Tumors zu entdecken.

In enger Kooperation mit der Klinik für Viszeralchirurgie des Universitätsklinikums werden Risikopersonen aus Familien mit erhöhter Erkrankungshäufigkeit an Bauchspeicheldrüsenkarzinomen (familiäres Pankreaskarzinom) engmaschig betreut und endoskopischen Überwachungsprogrammen unterzogen.

Patienten mit bösartigen Tumoren der Bauchspeicheldrüse werden ebenfalls interdisziplinär im Rahmen des Comprehensive Cancer Centers nach den aktuellsten Richtlinien und Forschungsergebnissen behandelt. Die Möglichkeiten für Operation bzw. Chemotherapie und endoskopische Therapien werden individuell für jeden Patienten zwischen den Experten der einzelnen Fachrichtungen bei mehrfach wöchentlich stattfindenden Tumorkonferenzen erörtert und anschließend eine Therapie-Empfehlung ausgesprochen. Eine medikamentöse Therapie (Chemotherapie) bzw. eine endoskopische Therapie z.B. mittels Stent wird von unserer Klinik durchgeführt (Tumorerkrankungen von Bauchspeicheldrüse, Leber und Gallenwegen).

Zwischen der Klinik für Viszeralchirurgie und unserer Klinik besteht im Rahmen des Pankreaszentrums Mittelhessen eine enge Kooperation zur optimalen interdisziplinären Diagnostik und Therapie von Patienten mit gut- und bösartigen Bauchspeicheldrüsenerkrankungen.