A A A
-->

Leber- und Gallenerkrankungen

Ansprechpartner Dr. med. Th. Till Wissniowski

Die ambulante und ggf. auch stationäre Betreuung von Patienten und Patientinnen mit Leber- und Gallenwegserkrankungen stellt einen wichtigen Bestandteil des Tätigkeitsspektrums unserer Klinik dar.
Die Betreuung basiert auf langjähriger Erfahrung der Ambulanzärzte und –ärztinnen, der regelmäßigen Teilnahme an aktuellen Fortbildungen zur Thematik sowie dem interdisziplinären Erfahrungsaustausch auf dem Gebiet der Leber- und Gallenwegserkrankungen. Information zur Anmeldung und Ansprechpartnern der Ambulanz erfahren Sie unter Info für Patienten bzw. Info für Zuweiser.
In enger Kooperation mit den Kollegen der Ultraschallabteilung, der Radiologie, Nuklearmedizin und Chirurgie sowie auch in Zusammenarbeit mit den zuweisenden niedergelassenen Kollegen und Kolleginnen werden die notwendigen diagnostischen und therapeutischen Schritte durchgeführt und Behandlungsregime festgelegt. Dabei wird das komplette Spektrum der diagnostischen und therapeutischen Methoden der Primär- und Verlaufsbeurteilung von Leber-, Gallenwegserkrankungen und Folgeschäden angeboten.

Unser Leistungsprofil umfasst insbesondere:

  • Diagnostik und Behandlung der chronischen Virushepatitis B und C mit aktuellen Therapieschemata
  • Diagnostik und Behandlung nutritiv-toxischer Leberschäden und Folgeerkrankungen
  • Diagnostik und Behandlung gut- und bösartiger Lebertumoren
  • Diagnostik und Behandlung Autoimmuner Leber- und Gallenwegserkrankungen
  • Diagnostik und Behandlung angeborener Stoffwechselerkrankungen der Leber (Hämochromatose, M. Wilson)
  • Spezielle gastroenterologische Labordiagnostik
  • Ultraschalldiagnostik inklusive Kontrastmittelsonographie, Doppler- und Duplex-Sonographie
  • Leberbiopsie (Menghini- bzw. Schneidbiopsien; ultraschallgesteuerte Feinnadel-Punktion von Leberherden)
  • Endoskopie einschließlich Gastroskopie (Diagnostik und Therapie von Ösophagus- und Fundusvarizen), Endosonographie und ERCP (endoskopische retrograde Cholangiopankreatographie) einschließlich endoskopischer Entfernung von Gallengangssteinen, Dilatation von Engstellen in den Gallenwegen und ggf. Stentimplantationen (siehe auch Endoskopie)