A A A
-->

Regionalanästhesie

Unsere Abteilung bietet das komplette Spektrum peripherer und neuraxialer Regionalanästhesietechniken an.
Mit mehr als 1400 epiduralen Schmerzkathetern (darunter ein großer Anteil thorakaler Epiduralanästhesien) sowie über 1000 Spinalanästhesien stellen für uns neuraxiale Verfahren einen alltäglichen Standard dar, der neben der optimalen Schmerztherapie wichtiger Bestandteil unserer multimodalen postoperativen Therapiekonzepte (insbesondere im Rahmen großer visceralchirurgischer Eingriffe) ist.

Sämtliche üblichen peripheren Regionalanästhesieverfahren werden von uns ultraschallgestützt angelegt (>2000 Blockaden jährlich).
Wir legen dabei großen Wert auf eine gute Weiterbildung, was sich auch in unserer großen Zahl an klinischen Workshops sowie hospitierender Gäste aus Deutschland und der gesamten Welt zeigt.

Die wissenschaftliche Untersuchung von Regionalanästhesieverfahren ist einer der Forschungsschwerpunkte unserer Abteilung, hierzu führen wir eine Vielzahl experimenteller und klinischer Studien durch.

Patienten mit einliegendem Schmerzkatheter werden täglich von unserem Akutschmerzdienst (Pain Nurse und Anästhesist) visitiert um einen optimalen Behandlungserfolg zu erzielen.