A A A

 
 

Marburger-Ausbildungscurriculum AINS

Das „Marburger-Ausbildungscurriculum AINS“ begleitet Sie auf dem Weg zu Ihrem Facharzt. Es ermöglicht Ihnen eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu einem verantwortungsvollen Anästhesisten. Am Ende der fünfjährigen Weiterbildungszeit können Sie das gesamte Spektrum der Anästhesie, Regionalanästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerz- und Palliativmedizin sicher beherrschen. Angepasst an Ihren individuellen Ausbildungsstand und Ausbildungswunsch erstellen wir mit Ihnen einen Rotationsplan. Dafür begleiten wir Sie bei der klinischen Ausbildung mit regelmäßigen Weiterbildungsgesprächen durch einen Facharzt.

Inhalt des ersten Weiterbildungsjahres ist es die Grundkenntnisse der Anästhesie und das physiologische Verständnis anhand der anästhesiologischen Betreuung von Patienten gynäkologischer, unfallchirurgischer, allgemeinchirurgischer und HNO-Operationen zu erlernen. Weiterhin werden sie in unseren Schmerzdienst eingearbeitet, der postoperativ unsere Patienten mit dem „Marburger Schmerzkonzept“ begleitet.

Nach einer anfänglichen Einarbeitungsphase werden Sie selbstständig einen eigenen Saal betreuen. Jedem Bereich ist zur Supervision ein Oberarzt zugeteilt. Nach etwa sechs Monaten machen Sie Bereitschaftsdienste an der Seite eines Facharztes und Oberarztes. Am Ende des ersten Weiterbildungsjahres besteht die Möglichkeit der Teilnahme am „Marburger Kompaktkurs Zusatzbezeichnung Notfallmedizin“. Dieser ist Voraussetzung für die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin.

Im zweiten und dritten Weiterbildungsjahr werden die bisher gewonnenen Fähigkeiten im Rahmen der Schwerpunktrotationen Kopfklinik, Allgemeinchirurgie, Neurochirurgie, Orthopädie, Unfallchirurgie, Urologie Gynäkologie und Geburtshilfe und Kardiochirurgie vertieft, so dass Sie im vierten Weiterbildungsjahr mit einem breiten Wissen und guten Fähigkeiten zwölf Monate auf der anästhesiologisch geführten Intensivstation eingesetzt werden können. Nach der Intensivzeit werden 2. Dienste in der Klinik für Geburts-hilfe und Gynäkologie gemacht.

Das letzte Jahr vor dem Facharzt dient zur Festigung und zur Vertiefung der Kenntnisse in allen operativen Bereichen. Zur Prüfungsvorbereitung werden wir mit Ihnen eine Prüfung simulieren, dass Sie optimal vorbereitet ohne Stress in die Facharztprüfung gehen können. Kurz vor dem Facharzt werden 1. Dienste gemacht.

Begleitet zu der klinischen Ausbildung werden regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen angeboten. Praktische Fertigkeiten können am Simulator und Phantom erlernt und trainiert werden. Die Sonographie gehört für die Anlage von Schmerzkathetern, bei der Gefäßpunktion oder zum hämodynamischen Monitoring, als auch differenzierte perioperative Gerinnungsdiagnostik zum Standard unserer Klinik.