A A A

Verengte Halsschlagader

Beschwerdebild:
Die verengten Halsschlagadern werden meistens als Zufallsbefund entdeckt, ab 70%ige Einengung besteht ein relevant erhöhtes Risiko einen Schlaganfall zu erleiden. Manchmal hat der Patient bereits einen Schlaganfall erlitten.

In diesen Fällen (mehr als 70%iger Einengung oder Schlaganfall) müssen die Einengungen zur Vermeidung eines Schlaganfalles  bzw. zur Verhinderung eines weiteren Schlaganfalles aufgehoben werden..

In diesem Zusammenhang besteht eine enge Kooperation mit der Klinik für Neurologie und den dort tätigen Ärzten der Schlaganfall Einheit (Stroke Unit).

Risikofaktoren:
Es gibt verschiedene Risikofaktoren für diese Erkrankung, die in unserer Klinik regelhaft erfasst werden.
Anerkannte Risikofaktoren sind:

  • Rauchen
  • hohe Blutfette (LDL-Cholesterin)
  • Diabetes mellitus (Blutzuckererkrankung)
  • hoher Blutdruck
  • Fettleibigkeit
  • Erhöhung des Homocysteinspiegels (eine Aminosäure die sonst in geringem Maße regelhaft im Blut zu finden ist) im Blut

Untersuchungsmöglichkeiten:
Ultraschall, Computertomographie und Magnetresonanztomographie.
Im Mittelpunkt der Untersuchungen steht allerdings die Darstellung der Gefäße mit Kontrastmittel (Angiographie). Dort sind dann die Engstellen der Gefäße gut darstellbar und die Therapie kann geplant werden.

Behandlungsmöglichkeiten:
Die Behandlung ist eine Herausforderung mehrerer Disziplinen, sowohl der Gefäßchirurgie als auch der Inneren Medizin. Dies zu gewährleisten, haben wir ein Gefäßzentrum eingerichtet, in dem alle Disziplinen gemeinschaftlich den Patienten betreuen.

Was kann der Patient dazu beitragen?
Die oben aufgeführten Risikofaktoren abstellen oder gut einstellen:

Risikofaktor

Was kann ich tun?

Rauchen

sofort aufhören zu rauchen

hohe Blutfette

cholesterinarm ernähren und eventuell nach Rücksprache mit einem Arzt ein Medikament zur Senkung der Blutfette einnehmen.

Diabetes mellitus

Optimierung der Blutzuckerwerte

hoher Blutdruck

Blutdruck unter 140 mmHg senken

Fettleibigkeit

Gewicht abnehmen

Erhöhung des Homocysteinspiegels

 Tägl. 1 Glas Multivitaminsaft trinken


Womit können wir Ihnen helfen?
Nach mehreren Studien (hier ein Link) ist mittlerweile die operative Behandlung der Halsschlagadereinengungen als optimale Behandlung zu sehen. Die interventionelle Aufdehnung der Halsschlagader kann in Ausnahmesituationen auch indiziert sein.