A A A
-->

Krebszentrums am UKGM

Nachweis für besondere Qualität des Marburger Anneliese Pohl

Anneliese Pohl Krebszentrum, Comprehensive Cancer Center (CCC), als übergreifendes Onkologisches Zentrum zertifziert /Mehr Sicherheit für Patienten durch unabhängige Überprüfung

Wenn es um die eigene Erkrankung geht, wünscht sich jeder von uns die bestmögliche ärztliche Betreuung und Behandlung. Das gilt umso mehr, wenn es sich dabei um eine Krebserkrankung handelt, die in nicht wenigen Fäl- len lebensbedrohlich ist. Doch was sind die Qualitätsstandards für eine optimale Behandlung, wie und wo kann ich mir sicher sein, dass ich als Patient alle Möglichkeiten von der Diagnose bis zur Therapie vorfinde und von Ärzten betreut werde, die über ausreichend Erfahrungen in ihrem Fachgebiet verfügen?

Eine wichtige Orientierungshilfe bietet hier die Deutsche Krebsgesellschaft, die einen umfassenden Katalog von Anforderungen für eine optimale Behandlung von Patienten für einzelne Organkrebszentren und für Gesamtonkologische Zentren, wie das Marburger Anneliese Pohl Krebszentrum (APK) aufgestellt hat. Damit möchte die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) nach eige- nen Worten „die Entstehung von onkologischen Zentren mit einem festgelegten qualitativen Anspruch fördern und somit die Versorgung von Krebspatienten verbessern.“

Die Überprüfung der umfangreichen Anforderungen wird von dem unabhängigen Institut OnkoZert im Auftrag der DKG in den Kliniken oder Zentren durchgeführt,die sich auf eigenen Wunsch einer solchen Qualitätsprüfung stellen wollen. Wenn alle erforderlichen Kriterien erfüllt sind, wird dies durch ein Zertifikat bescheinigt.

„Wir haben uns in den vergangenen Monaten dieser Überprüfung gerne gestellt, weil wir überzeugt sind,
dass unser Angebot den Patienten eine optimale, professionelle und ganzheitliche Versorgung auf hohem Niveau bietet und freuen uns sehr, dass wir nun das Zertifikat als Onkologisches Zentrum erhalten haben. Dieser Nachweis eines hohen Qualitätsstandards bietet auch den Patienten mehr Sicherheit bei ihrer Entscheidung für eine Behandlung durch die ausgewiesenen Experten in unserem Hause“, betont Prof. Andreas Neubauer, Sprecher
des Anneliese Pohl Krebszentrums.

Für den ärztlichen Geschäftsführer am UKGM in Marburg, Prof. Jochen Werner, ist die Zertifizierung auch ein zukunftsweisendes Signal: „Diese Zertifizierung ist ein weiterer wichtiger Schritt auf unserem Weg, die Marburger Krebsmedizin an die bundesdeutsche Spitze zu bringen. Die künftig noch stärkere Fokussierung auf die Onkologie ist eines der maßgeblichen Ziele der Marburger Universitätsmedizin.“

Das Anneliese Pohl Krebszentrum vereinigt unter seinem Dach neun weitere fachspezifische, zertifizierte Krebszentren: das Brustzentrum Regio, das Zentrum für gynäkologische Onkologie, das Darmkrebszentrum, das Kopf- Hals-Tumorzentrum, das Hautkrebszentrum und das Prostatakarzinomzentrum, sowie das Europäischen Exzellenzzentrum für Neuroendokrine Tumore, das Carreras Leukämie Zentrum und das Zentrum für Interdisziplinäre Ambulante Chemotherapie. Den Patienten steht ein ganzheitliches Behandlungsangebot zur Verfügung, das von der Diagnose über die Therapie bis hin zur psychoonkologischen Unterstützung und individuellen Nachbetreuung reicht. Die jeweiligen Erkrankungen werden in elf verschiedenen wöchentlichen Tumorkonferenzen mit allen Experten der verschiedenen Fachrichtungen besprochen, so dass zeitnah ein auf den Patienten zugeschnittenes Therapiekonzept festgelegt werden kann.

Weitere Informationen
Das Anneliese Pohl Krebszentrum, Comprehensive Cancer Center Marburg (CCC), finden Sie im Netz unter:
www.CCC-Marburg.de