A A A
-->

Gut vorbereitet für den Notfall

Ausbildung zum Notarzt am UKGM Marburg 32 angehende Notärzte absolvierten erfolgreich Kompaktkurs auf den Lahnbergen

In 80 Stunden wurde auf den Lahnbergen wieder eine Woche lang kompakt Wissen in Sachen Notfallmedizin vermittelt für angehende Notärzte am UKGM Marburg. Unter der fachlichen Leitung von Privatdozent Dr. Clemens Kill, dem Leiter des Zentrums für Notfallmedizin, erhielten die Kursteilnehmer durch mehr als 30 Experten aus allen Fachgebieten Grundlagen vermittelt, die für ihre zukünftige Tätigkeit als Notärzte von großer Bedeutung sein werden.

Der Schwerpunkt des Kompaktkurses lag auf praxisrelevanten theoretischen Inhalten und individuellen Trainingsangeboten in kleinen Gruppen. Notfall- und akutmedizinisch erfahrene Experten aus dem Marburger Klinikum, vom DRK-Rettungsdienst Mittelhessen, von der Feuerwehr Marburg und von externen Spezialeinrichtungen präsentierten Aufgabenstellungen aus der Praxis und vermittelten Grundlagen aus dem täglichen Einsatzgeschehen.

Die Inhalte des Kurses entsprachen den Empfehlungen der Bundesärztekammer. Um die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin führen zu dürfen, sind neben dieser Kursteilnahme zwei Jahre klinische Tätigkeit, davon mindestens sechs Monate in der Intensivmedizin, der Anästhesiologie oder einer Notaufnahme und 50 Notarzteinsätze unter Anleitung eines erfahrenen Notarztes erforderlich. Veranstaltet wird dieser Kurs zwei Mal im Jahr vom Zentrum für Notfallmedizin am UKGM Marburg in Kooperation mit der Akademie für ärztliche Fortbildung und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen.