A A A

Pflege tracheotomierter Patienten

Dozent: Ana Maria Gomez, Fachpflegerin für Intensivpflege und Anästhesie, Pflegewissenschaft, B.Sc., BLS-Instruktorin, Gießen

Kurs Nummer: BIZ/64/2017

Zielgruppen: Pflegedienst * interess. Öffentlichkeit

Punkte lt. Ärztekammer: 0
lt. Deutscher Pflegerat: 2

Anmeldung erforderlich: Ja
Teilnehmer: 0 von maximal 20
Online Anmelden

Kosten: 30.00 Euro (0.00 Intern)

Termin: 02.11.2017 -
Uhrzeit: 14:00 - 16:15
Raum: Medizinische Psychologie I - Gaffkystraße 20 - Gieße, Bildungszentrum

Die wachsende Zahl tracheotomierter Patienten im stationären und ambulanten Bereich stellt Ärzte und Pflegekräfte immer wieder vor große Herausforderungen. Maßnahmen der modernen Intensivmedizin sowie verbesserte chirurgische Verfahren der Behandlung von Kopf-Hals-Tumoren erfordern in steigendem Umfang die Anlage eines Tracheostomas zur Optimierung der Beatmung und zur Sicherung der Atemwege. Bestehen die Indikationen zur Tracheotomie über den Zeitraum der Akuterkrankung hinaus, muss ein Patient längerfristig mit Hilfsmitteln wie Trachealkanülen versorgt werden.

Zur Vermeidung langwieriger Komplikationen und zur Verbesserung des Wohlbefindens der Patienten sind eine kompetente und kontinuierliche Pflege des Tracheostomas unabdingbare Voraussetzungen.

Elemente der Fortbildung:

  • Tracheotomie / Begriffserklärung, Indikationen anatomische Veränderungen, Komplikationen
  • Vorgehensweise beim Wechseln der Trachealkanüle
  • Adäquates Vorgehen bei der Versorgung eines Tracheostomas
  • Zusätzliche Besonderheiten bei der Betreuung tracheotomierter Patienten
  • Auswahl spezieller Trachealkanülenarten und Pflegematerialien
  • Praxisbeispiele

Die Kursgebühren verstehen sich zzgl. Umsatzsteuer.



Persönliche Angaben


Andrea Laucht
Telefon: 0641/985-40443
Bildungszentrum
biz.anmeldung@uk-gm.de