A A A
-->

Parodontale Erkrankungen

Parodontale Erkrankungen bilden ein großes Feld verschiedenster Veränderungen, die z. T. als eine Folge der vorher bestehenden gingivalen Entzündung (Gingivitis) auftreten können, die aber aus anderen Gründen zu Abbauerscheinungen und Destruktionen des Halteapparates führen.

Parodontale Erkrankungen werden bei uns von speziell ausgebildeten Ärztinnen und Ärzten sowie speziell trainierten Fachassistentinnen und Dentalhygienikerinnen behandelt, so dass auch langfristig eine Stabilisierung des Gesamtzustandes bzw. auch eine Ausheilung der vorhandenen Schäden und Destruktionen möglich ist. Besonders heimtückisch sind Erkrankungen im jugendlichen Lebensalter, die meist völlig symptomlos beginnen und mit keinerlei Beschwerden verbunden sind. Derartige Veränderungen können nur durch eine sorgfältige klinische und röntgenologische Diagnostik entdeckt werden und erfordern sofortige therapeutische Maßnahmen, um weitergehende Destruktionen zu verhindern.