A A A
Harnblasenkarzinom

Das Harnblasenkarzinom ist der zweithäufigste bösartige Tumor in der Urologie und stellt aufgrund seiner hohen Neigung zum Wiederauftreten (Rezidiv) eine Herausforderung in der urologischen Medizin dar. ...

-->
Nierentumor

Eine heilende Therapie des auf die Niere begrenzten Nierenzellkarzinoms (RCC) ist nur chirurgisch möglich. Bestrahlung und Chemotherapie (Link: Kompetenzen_1Onkologie_5Chemotherapie) wirken am Primärtumor nicht und werden nur in der Palliation (Zurückdrängen eines nicht heilbaren Tumors eingesetzt...

-->
Prostatakarzinom

Nach Diagnose eines Prostatakarzinoms durch eine Biopsie erfolgt üblicherweise eine Erstbesprechung in unserer uro-onkologischen Ambulanz nach Zuweisung durch den niedergelassenen Urologen. Grundsätzlich ist eine interdisziplinäre, leitliniengerechte Betreuung angestrebt....

-->
Hodentumor

Die chirurgische Therapie von Hodentumoren erfolgt im ersten Schritt durch eine Freilegung des Tumors durch einen Leistenschnitt, die nach Bestätigung der Bösartigkeit...

-->
Peniskarzinom

Das seltene Peniskarzinom wird nach den Leitlinien der Europäischen Gesellschaft für Urologie diagnostiziert und therapiert. Besondere chirurgische Therapieformen umfassen die Peniserhaltende Entfernung...

-->
Laparoskopie

Die Laparoskopie (Schlüssellochchirurgie) hat in den letzten Jahren in der Urologie an Bedeutung gewonnen. Das Bestreben, Operationen möglichst schonend für den Patienten und mit ähnlichem oder gar besserem Ergebnis durchzuführen, wurde durch die rasante Entwicklung der Technik unterstützt...

-->
Chemotherapie

Wir bieten Ihnen ein fundiertes Therapieangebot, welches durch seine langjährige Dokumentation für sie transparent und nachvollziehbar in Bezug auf die Wirksamkeit für die jeweiligen Teilbereiche ist. Wir verstehen uns als ihr Partner in einer existenziell bedrohlichen Situation und stehen Ihnen und Ihren Angehörigen für alle Fragen zur Verfügung...

-->