A A A
-->

Forensisches Konsil Gießen (FoKoGi)

Am Institut für Rechtsmedizin besteht seit dem 01.01.2014 das vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration geförderteForensische Konsil Gießen – FoKoGi“.

Das Projekt bietet von Gewalt betroffenen Personen die Möglichkeit einer vertraulichen und zeitnahen Befunddokumentation von Verletzungen. Diese Befunddokumentation soll insbesondere den Menschen die Möglichkeit einer Verletzungsdokumentation ermöglichen, die nach einer Tat keine oder noch keine polizeiliche Anzeige erstatten wollen. Auf Wunsch und nur mit Einverständnis der verletzten Person kann die Dokumentation dann ggf. zu einem späteren Zeitpunkt als Grundlage eines Gutachtens z.B. in einem Straf- oder Zivilverfahren verwendet werden. Als Untersuchungsort stehen, nach vorheriger Terminvereinbarung, Räumlichkeiten am Institut für Rechtsmedizin in Gießen zur Verfügung.

Darüber hinaus richtet sich das Projekt an klinisch tätige Ärzte, Pädagogen, Jugendämter und Einrichtungen, die von Gewalt betroffene Personen betreuen und z.B. rechtsmedizinischen Rat zur Mitbeurteilung eines Einzelfalls benötigen oder Interesse an Fortbildungsveranstaltungen haben.

 

www.forensisches-konsil-giessen.de

 

Kontaktaufnahme und Terminvereinbarung über das Sekretariat:

Fr. Dickey: 0641-99 41411

Fr. Antonowitsch: 0641-99 41437

rechtsmedizin@forens.med.uni-giessen.de