A A A
-->

Leistungsspektrum

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Standortes Gießen der Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH umfasst sechs Stationen mit insgesamt 100 Therapieplätzen (88 vollstationär, 12 teilstationär) für die Akutbehandlung und hat den Versorgungsauftrag für etwa 85.000 Menschen der Stadt Giessen sowie für einen Teil des Umlandes. Darüber hinaus wird die Klinik von Menschen aus dem weiteren In- und Ausland für spezielle Fragestellungen aufgesucht. Es besteht die Möglichkeit der vollstationären,  tages- und nachtklinischen sowie ambulanten Behandlung.

Für die ambulante Diagnostik und Behandlung sind die Hochschulambulanz und Institutsambulanz vorgesehen, der verschiedene Spezialsprechstunden angegliedert sind. Die Institutsambulanz umfasst ein umfangreiches, multiprofessionelles Behandlungsangebot einschließlich einer aufsuchenden psychiatrischen Pflege („flying nurses“). Das Behandlungskonzept des TATZ (Tagesklinisches und Ambulantes Therapeutisches Zentrum) gewährleistet therapeutische Prozesse innerhalb eines kontinuierlich zur Verfügung stehenden Teams, wobei das tagesklinische und ambulante Setting wechseln, nicht aber die Behandler. Auch vollstationäre Kriseninterventionen sind durch Kooperation des TATZ mit einer offenen Station möglich. Als weitere Angebote der Klinik sind die Angehörigenberatung sowie der Konsiliardienst für das Gesamtklinikum zu nennen. Die Möglichkeit der psychiatrisch-psychodynamischen Diagnostik umfasst klinisch psychologische und neuropsychologische Diagnostik sowie die Nutzung sämtlicher apparativer Diagnostik des Universitätsklinikums einschließlich der modernen elektrophysiologischen und bildgebenden Verfahren. Behandlungsschwerpunkte bestehen für jüngere Patienten mit beginnender psychotischer Störung sowie für Patienten mit Depressionen oder Gedächtnisstörungen.
Neben der klinischen Versorgung werden Forschung und Lehre, an den Fachbereich Humanmedizin der Justus-Liebig-Universität gekoppelt, durchgeführt. Forschungsschwerpunkte sind Kognitionsforschung (neurobiologische Grundlagen von Verhalten und Erleben und deren Veränderung durch Erkrankung) mit aktuellen neurowissenschaftlichen Methoden, Therapieforschung (kognitive Remediationsforschung; Wirksamkeit, Verträglichkeit und Sicherheit vonPsychopharmaka) in Verbindung mit Versorgungsforschung (Evaluationsforschung, Sozialpsychiatrie und Lebensqualität).Wir legen Wert darauf, neueste Erkenntnisse aus wissenschaftlicher Forschung in den Behandlungsprozess mit einfließen zu lassen.

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie betreibt integrative Psychiatrie und Psychotherapie unter Berücksichtigung biologischer, psychologischer und sozialer Aspekte. Im Mittelpunkt dieses Konzepts steht die Würde des Menschen und seiner Angehörigen, die sich in kritischen Situationen ihres Lebens an die Klinik wenden. Ihnen soll ideologiefrei und mit allen positiven Mitteln geholfen werden, ihre Situation verstehen zu lernen und sich selbst zu helfen. Die Klinik versteht sich als kompetenter Partner der zuweisenden Haus- und Fachärzte, gemeindenaher psychiatrischer Einrichtungen sowie der Kostenträger, die von der Klinik Krankenhausleistung auf hohem qualitätsgesicherten Niveau erwarten. Die Klinik ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und ist Mitglied im Psychiatrischen Leistungsanbieter-Verbund (GpV) des Landkreises Giessen.