A A A
-->

Trauma-Ambulanz

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Zahlreiche Menschen in Deutschland sind traumatisiert – sei es durch schwere Verkehrsunfälle, Überfälle, lebensbedrohliche Erkrankungen, Naturkatastrophen, Kriegserlebnisse etc.. Sie entwickeln in der Folge Schlafstörungen, sind angespannt und erleben in der Erinnerung die Katastrophen noch nach Jahren so, als wären sie ganz aktuell. Sozialer Rückzug kann dann Gefühle von Isolation und Entfremdung weiter verstärken.
Diese Symptome sind Anzeichen einer Posttraumatischen Belastungsstörung.

In unserer Trauma-Ambulanz bieten wir psychotherapeutische Beratung, Krisenintervention, Diagnostik und Indikationsstellung für weiterführende Therapieformen an.

Die Beratung und Behandlung ist vertraulich und unterliegt der Schweigepflicht.

Unser Behandlungsteam besteht aus erfahrenen Psychologischen Psychotherapeuten und Fachärzten für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie mit traumaspezifischen zertifizierten Weiterbildungen.

Unsere Klinik ist Teil des OEG Traumanetzwerks und bietet im Rahmen des Opferentschädigungsgesetzes psychotherapeutische Hilfe für Personnen die in Deutschland Opfer Schaden durch eine Gewalttat erlitten haben.



Dr. med. S. Akinci - Leiterin der Trauma-Ambulanz
Prof. Dr. J. Kruse – Direktor der Klinik

Anmeldung und Information

Sekretariat: Frau Kreisz/ Frau Waldschmidt

Trauma-Ambulanz
Tel.: 0641-99 45631
Fax: 0641-99 45649

Montag bis Freitag:
8.00 Uhr bis 13.00 Uhr