A A A
-->

PET/CT Indikationen

Die hier im Folgenden aufgeführte Liste von Indikationen für Untersuchungen am PET/CT wurde von der Homepage der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin übernommen.

Indikationen für PET/CT-Untersuchungen 
          » Endokrine/Neuroendokrine Tumore
          » Gastrointestinale Tumore
          » Gynäkologische Tumore
          » Kopf-/Halstumore, CUP
          » Lungentumore
          » Maligne Lymphome 
          » Hauttumore
          » Skelett- und Weichteiltumore
          » Hirntumore
          » Pädiatrische Tumore
          » Urologische Tumore

Die detaillierte Bewertungskriterien für den Einsatz der PET/CT sind im Einzelnen:

1a

Klinischer Nutzen ist ohne Einschränkung erwiesen 

1b

Klinischer Nutzen ist wahrscheinlich

2

In Einzelfällen hilfreich 

3

Aufgrund unzureichender Daten noch nicht endgültig beurteilbar

4

Meistens ohne klinischen Wert (aus grundsätzlichen Überlegungen oder bei gesicherter Datenlage)

Indikation

Klassifikation

Endokrine/Neuroendokrine Tumore, Differenziertes Schilddrüsenkarzinom  
          » Dignität des Primärtumors
          » Therapiekontrolle

4
3

Rezidivdiagnostik  
          » Radiojod-negative Läsionen
          » Radiojod-positive Läsionen

1a
1b

Medulläres Schilddrüsenkarzinom, Phäochromocytom, Karzinoid, Muskelzelltumor
          » alle Fragestellungen

3

Indikation

Klassifikation

Gastrointestinale Tumore, Pankreaskarzinome  
          » DD Karzinom vs chronische Pankreatitis
          » Lymphknoten/Fernmetastasen-Staging
          » Rezidiv-Diagnostik

1a
3
1b

Ösophaguskarzinom  

          » Dignität
          » Lymphknoten/Fernmetastasen-Staging
          » Therapiekontrolle
          » Rezidiv-Diagnostik

3
1a
3
3

Kolorektale Karzinome

          » Therapiekontrolle
          » Restaging bei begründetem Verdacht (z.B.: erhöhter Tumormarker im Serum)

1b
1a

Indikation

Klassifikation

Gynäkologische Tumore, Mammakarzinome  
          » Dignitätsdiagnostik
          » N-Staging (bei kleinen Tumoren ohne Wert)
          » M-Staging
          » Rezidivdiagnostik
          » Therapie-Monitoring bei Chemo TH
          » Prognose

2
1b
2
3
3
3

Ovarialkarzinom  

          » Rezidivdiagnostik

2


Indikation

Klassifikation

Kopf-/Halstumore, CUP  
          » Dignität
          » bei Vorliegen eines Zweitkarzinoms
          » N-Staging
          » M-Staging
          » Rezidivdiagnostik
          » Therapiekontrolle
          » unbekannter Primärtumor (CUP)

3
2
1a
3
1a
3
1a


Indikation

Klassifikation

Lungentumore  
          » Dignität des Lungenrundherdes erhöhtes Operationsrisiko
          » übrige Patienten
          » N-Staging (NSCLC)
          » Extrathorakales M-Staging (Ausnahme: Hirnmetastasen)
          » Rezidiv-Diagnostik
          » Therapiekontrolle

1a
1b
1a
1a
1a
2


Indikation

Klassifikation

Maligne Lymphome, M. Hodgkin  
          » Staging
          » Therapiekontrolle

1b
1b

Hochmalignes NHL  

          » Staging
          » Therapiekontrolle

1b
1a

Niedrig malignes NHL

          » Staging
          » Therapiekontrolle
          » Rezidivdiagnostik und Differenzierung von Respondern
             vs Non-Respondern nach 1-2 Zyklen Chemotherapie

3
3

3


Indikation

Klassifikation

Hauttumore, Malignes Melanom  
          » Dignität
          » N-Staging (Breslow > 1,5mm oder unbekannter Lymphknotenbefall)
          » M-Staging (Breslow > 1,5mm oder unbekannter Lymphknotenbefall)
          » Therapiekontrolle
          » Prognose
          » Rezidivdiagnostik/Nachsorge bei pT3- und pT4-Tumoren
             oder Zustand nach Metastasierung

3
1b
1b
3
3

1a


Indikation

Klassifikation

Skelett- und Weichteiltumore  
          » Dignität des Primärtumors/biolog. Aggressivität zur Operationsplanung
          » Therapiestaging
          » Skip lesions

1b
4
3

N-Staging  

          » Knochentumore
          » Weichteiltumore
          » M-Staging
          » Therapiekontrolle
          » Rezidiv-Diagnostik

4
3
3
3
3


Indikation

Klassifikation

Hirntumore  
          » Differenzierung von Rezidiv und Strahlennekrose bei malignen Gliomen
          » Entdifferenzierung von Gliom-Rezidiven
          » Bestimmung des Biopsieortes bei V.a. Gliom
          » Beurteilung der biologischen Aggressivität von Tumoren
          » Nachweis von Resttumor bei malignen Gliomen nach Operation
          » Differenzierung zwischen Lymphomen und Toxoplasmose

1a
1a
1a
1b
1b
1b


Indikation

Klassifikation

Pädiatrische Tumore  
          » Aufgrund unzureichender Datenlage ist derzeit keine Kategorisierung möglich

 


Indikation

Klassifikation

Urologische Tumore  
          » Für alle bearbeiteten Tumorentitäten (Tumore der Niere, Harnblase und Prostata sowie
             Keimzellentumore) ist die Datenlage derzeit unzureichend.

 

Originalbeitrag im EJNM:
FDG-PET-CT for clinical use
Results of the 3rd German Interdisciplinary Consensus Conference, „Onko-PET-CT III“, 21 July and 19 September 2000