A A A
-->

Neuromuskuläre Erkrankungen

Ein wichtiger Schwerpunkt in unserer Klinik ist die Diagnostik und Therapie Neuromuskulärer Erkrankungen. Neben einem Forschungsschwerpunkt bieten wir mehrere spezielle Sprechstunden an:

Muskelambulanz und Nervensprechstunde
Diese Spezialambulanz dient dem Erkennen, der Therapie und der Beratung bei Erkrankungen an Nerv und Muskel. Die Spezialsprechstunde setzt die langjährige Tätigkeit der entsprechenden Ambulanzen der Abteilung Klinische Neurophysiologie und der Neurologischen Klinik fort. Diagnostik, Beratung und Therapie werden im Rahmen des zertifizierten Muskelzentrums Marburg / Gießen / Kassel in enger Kooperation durchgeführt.

Ultraschall des peripheren Nervensystems
Mittels Ultraschall werden im Rahmen dieser Spezialambulanz periphere Nerven sowie die Muskulatur morphologische dargestellt. Hierdurch können eine Reihe an Engpasssynddromen direkt bildgebend dargestellt werden. Darüber hinaus ist neuerdings auch die Untersuchung bei Verdacht auf Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) mit dieser Methode zu unterstützen. Dies hilft insbesondere bei Beteiligung von Muskelgruppen, die mittels Elektromyographie (EMG) nur schwierig zu untersuchen sind, wie beispielsweise der Schlundmuskulatur.

Schmerz und autonomes Nervensystem
Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt ist die Darstellung des Zusammenhangs zwischen Schmerz und autonomem (vegetativem) Nervensystem. Insbesondere Diagnostik und Therapie neuropathischer Schmerzen, aber auch bestimmter Kopfschmerzformen, werden durchgeführt. Die Untersuchungen werden in Kooperation mit der Schmerztherapieambulanz der Klinik für Anästhesiologie durchgeführt. Als spezielle Methoden stehen die Quantitative sensorische Testung sowie die Mikroneurographie zur Verfügung. In Einzelfällen kann eine Hautbiopsie durchgeführt werden.