A A A
-->

Info für Patienten

Ambulante Behandlung - Bereich MKG-Chirurgie (UKGM Hauptgebäude - Ebene -1)

Die Terminvergabe für eine ambulante Behandlung in der allgemeinen poliklinischen Sprechstunde oder für eine der Spezialsprechstunden (Implantate, Helmtherapie, Craniosynostose, Helmtherapie, Dysgnathie, Lippen-Kiefer-Gaumenspalten, Tumoren) findet über unsere Anmeldung in der Poliklinik unter der Nummer 0641/ 985-46275 zwischen 8:00 - 12:00 Uhr und zwischen 14:00 - 16:00 Uhr (Freitags nur bis 14:00h) statt. Bitte erwähnen Sie bei der Terminvergabe, für welche Sprechstunde der Termin gewünscht wird.

Ambulante Behandlung - Bereich zahnärztliche Chirurgie / Oralchirurgie (Zahnklinik - Schlangenzahl)

Die Terminvergabe für eine ambulante Behandlung in der allgemeinen poliklinischen Sprechstunde der zahnärztlichen Chirurgie findet über unsere Anmeldung in der Poliklinik unter der Nummer 0641/ 99-46112 zwischen 8:00 - 12:00 Uhr und zwischen 14:00 - 16:00 Uhr (Freitags nur bis 14:00h) statt. Bitte erwähnen Sie bei der Terminvergabe, für welche Sprechstunde der Termin gewünscht wird.

Das Sekretariat von Prof. Howaldt erreichen Sie unter der Rufnummer 0641/985-46271.

 

Für die Vorstellung in unserer Poliklinik bringen Sie bitte, soweit vorhanden, folgende Unterlagen mit:

  • Überweisung für die ambulante Behandlung
  • vorliegende Arztbriefe vorangegangener ambulanter und stationärer Behandlungen
  • Ausweise für Allergien, Marcumartherapie, Implantate, Herzschrittmacher
  • bisher durchgeführte Röntgenaufnahmen
  • Versicherungsnachweis der Krankenkasse (Chipkarte)

Sollten Sie zu dem vereinbarten Termin verhindert sein, bitten wir Sie, Ihren Termin frühzeitig in unserer Anmeldung zu verschieben oder abzusagen.

 

Stationäre Behandlung

Um Ihnen Ihren stationären Aufenthalt möglichst angenehm und die stationäre Aufnahme möglichst reibungslos gestalten zu können, bitten wir Sie, zur stationären Aufnahme, soweit möglich, Ihre Unterlagen bereit zu halten. Diese sollten beinhalten:

  • Einweisungsschein für die stationäre Behandlung
  • vorliegende Arztbriefe vorangegangener ambulanter und stationärer Behandlungen
  • Ausweise für Allergien, Marcumartherapie, Implantate, Herzschrittmacher
  • bisher durchgeführte Röntgenaufnahmen
  • stationärer Einweisungsschein Ihres Hausarztes
  • Versicherungsnachweis der Krankenkasse (Chipkarte)

Bitte beachten Sie, dass Sie bei stationären Aufnahmen, bei denen Sie noch am Anreisetag in Vollnarkose oder in Sedierung operiert werden, ab 22:00 Uhr am Vortag nicht mehr essen, rinken sowie nicht mehr rauchen dürfen. Medikamente, die gerinnungshemmende Substanzen (z.B. ASS (z.B.: Aspirin), Marcumar, usw.) enthalten, müssen zwischen 7 und 10 Tagen vor der stationären Aufnahme durch den Hausarzt ab- oder umgesetzt werden. Diabetesmedikamente, die Metformin enthalten, sollten im Falle einer Operation unter Vollnarkose oder Computertomographie mit Kontrastmittel mindestens 2 Tage vor der stationären Aufnahme durch den Hausarzt ab- oder umgesetzt werden.