A A A
-->

Sektion KIM

Die Sektion Klinische Infektiologie und Mikrobiologie (KIM) stellt das mikrobiologisch-infektiologische Fachwissen des Institutes den klinisch tätigen Kollegen zur Verfügung. Die Mitarbeiter der Sektion sind klinische Mikrobiologen mit langjähriger Erfahrung in der mikrobiologischen Infektiologie. Neben der routinemäßigen telefonischen Beratung führen die Mitarbeiter auch klinische Visiten und Konsile direkt am Krankenbett durch und sind in Spezialambulanzen tätig.

Die Leistungen der Sektion beinhalten im Einzelnen:

  • Beratung zum Management von infektiologischen Erkrankungen
  • Beratung zur rationalen, adäquaten und kosteneffektiven Vorgehensweise (Diagnostik, Antibiotikatherapie) bei Verdacht auf eine Infektionserkrankung
  • Telefonische Befundbesprechung und Therapieberatung
  • Infektiologische Visiten auf Intensivstationen. Zusammen mit den behandelnden Ärzten werden diagnostische und therapeutische Vorgehensweisen besprochen
  • Mikrobiologisch-infektiologische Konsile auf onkologischen Stationen
  • Mikrobiologisch-infektiologische Konsile auf Normalstationen
  • Beratung zum Management multiresistenter Erreger
  • Beratung und Unterstützung bei der Erstellung von Richtlinien zum Antibiotika-Einsatz
  • Hilfestellung bei der Antibiotikatherapie auf Intensivstationen durch Entwicklung von EDV-gestützten, wissensbasierten Assistenzsystemen (z. B. Antibiotika-Wizard)
  • Erstellung und Beurteilung von Resistenzstatistiken für Risikobereiche (Intensivstationen, Onkologie, Transplantationseinheiten) und Kliniken. Die Bereiche / Kliniken werden regelmäßig über ihr stationsspezifisches Erreger- und Resistenzspektrum informiert und erhalten Kommentare und Empfehlungen zur kalkulierten Antibiotikatherapie
  • Reise- und Tropenmedizinische Infektionsdiagnostik und Beratung zum klinischen Management (im Verbund mit dem Beratungszentrum für Reise- und Tropenmedizin (BZRT))
  • Ambulante und stationäre Betreuung (Visite, Konsile, Ambulanz) von Patienten mit reise- und tropenmedizinischen Infektionserkrankungen
  • Mitarbeit in der Arzneimittelkommission des Klinikums zum Themenkreis Antiinfektiva
  • Mitarbeit in der Infektionskontrollkommission des Klinikums
  • Durchführung von infektiologischen Fortbildungen (abteilungsspezifisch)
  • Für interessierte Ärzte besteht die Möglichkeit zur Hospitation im Laborbereich und der klinischen Infektiologie
  • Beteiligung an infektiologischen klinischen Studien
  • Kooperation mit dem zertifizierten
    Zentrum Infektiologie (DGI), Medizinische Klinik und Poliklinik II