A A A
-->

Fördervereine

 

Forschungshilfe Peiper

Für die beiden wissenschaftlichen Schwerpunkte der Abteilung Forschung über die Entstehung, Diagnostik und der Behandlung von Lymphknotenkrebs (Hodgkin- und Non-Hodgkin-Lymphome) bei Kindern und Jugendlichen sind wir auf Spenden angewiesen. Trotz großer Fortschritte in den zurückliegenden Jahren gibt es bei diesen Krebserkrankungen noch viel zu tun.

Spendenkonto Forschungshilfe Peiper:
Justus-Liebig-Universität Gießen
Landesbank Hessen-Thüringen
IBAN: DE 93 5005 0000 0001 0065 43
SWIFT (BIC): HELA DE FF
Stichwort: Station Peiper (PKST 628 802 32)

 

 

Verein für leukämie- und krebskranke Kinder, Gießen e.V.

Der Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder wurde 1982 als Selbsthilfeorganisation betroffener Eltern zur Unterstützung und Linderung der Not der an Leukämie und Krebs erkrankten Kinder und deren Eltern gegründet. Er hat seither unmittelbar und außerordentlich wirksam auf der Station Peiper in Gießen geholfen und ist in Not geratene Familien eine große Hilfe. Unterstützung im psychosozialen Bereich hilft den Betroffenen und ihren Familien die schwere Zeit der intensiven Therapie besser zu verarbeiten und keinen seelischen Schaden zu nehmen. Unterstützung der Forschung trägt dazu bei mehr Kinder zu heilen. Daher fördert der Verein auch Forschungsprojekte.

Spendenkonto:
IBAN: DE09 5139 0000 0000 0191 19
SWIFT (BIC): VBMHDE5F

 

 

Elterninitiative für leukämie- und tumorkranke Kinder Marburg e.V.

Die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Marburg e.V. kümmert sich seit nunmehr 28 Jahren um die Belange krebskranker Kinder und deren Familien. Diese Hilfe wurde auf vielfältige Weise geleistet. Spendenkonto

 

 

 

Familienzentrum für krebskranke Kinder Gießen e.V.

Familienzentrum GießenDas Familienzentrum für krebskranke Kinder bedeutet Eltern mehr als nur eine Übernachtungsmöglichkeit. Nur wenige Schritte von der Klinik entfernt, sind die Eltern jederzeit erreichbar und können trotzdem etwas Ruhe und Abstand finden. Auch für die Patientenkinder kann das Familienzentrum, wenn die Therapie es zulässt, eine Station auf dem Weg nach Hause sein. Geschwister haben jederzeit die Möglichkeit hier zu übernachten, um nahe bei ihrer Schwester oder ihrem Bruder zu sein. Spendenkonto

 

 

Tour der Hoffnung

Die Tour der Hoffnung ist eine alljährlich in Deutschland ausgetragene Benefiz-Radsportveranstaltung zur Unterstützung krebs- und leukämiekranker Kinder. 1983 als als Tour Peiper gegründet, nach dem Namen der Gießener Kinderonkologie, trägt die Tour seit 1994 ihren jetzigen Namen. Prominente Teilnehmer auf Rennrädern sammeln Spenden in den Orten, durch die sie auf der jährlich neu ausgearbeiteten Strecke der Tour fahren. Spendenkonto