A A A
-->

Leukämien und Lymphome

Leukämien und Lymphome stellen die Hälfte aller bösartigen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Die Therapie besteht ganz wesentlich aus einer medikamentösen Chemotherapie und für Hochrisikopatienten auch in einer Blutstammzelltransplantation. Im POH-Zentrum Gießen/Marburg ist das internationale Referenzzentrum für Hodgkin-Lymphome einschließlich des deutschlandweiten Registers für Langzeitfolgen nach Hodgkin-Lymphom (LeaH-Studie) und das nationale Referenzzentrum für Non-Hodgkin-Lymphome angesiedelt. Hierdurch begründet sich die besondere Kompetenz für die Behandlung und Langzeitnachsorge der Patienten mit Lymphomen.