A A A
-->

Info für Patienten

Anmeldung zur regulären Vorstellung in der Hochschulambulanz

Liebe Patientin, lieber Patient,
wenn Sie die Universitätshautklinik Gießen aufsuchen wollen, ist es erforderlich, dass Sie vor Ihrem Besuch einen Termin vereinbaren. Für eine Vorstellung in der Hochschulambulanz bzw. in unseren Spezialsprechstunden benötigen Sie eine Überweisung durch Ihre Hautfachärztin bzw. Ihren Hautfacharzt. Nur bei dermatologischen Notfallpatienten ist eine Überweisung durch den Hausarzt ausreichend, die natürlich auch nachgereicht werden kann.
Wir bemühen uns in der Hochschulambulanz und den Spezialsprechstunden Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten. Trotzdem lassen sich besonders aus der Maximalversorgung heraus Wartezeiten nicht immer vermeiden. Durch Notfälle oder kurzfristig notwendige konsiliarische Tätigkeiten können sich Verzögerungen im Sprechstundenablauf ergeben. Bitte haben Sie daher Verständnis, wenn es trotz Terminvereinbarung zu längeren Wartezeiten kommen sollte.
Die Sprechzeiten sowie die Telefonnummer zur Terminvereinbarung für die Hochschulambulanz und Spezialsprechstunden finden Sie hier aufgelistet.

Notfallvorstellung ohne Termin

Außerhalb der regulären Terminsprechstunde können nur dermatologische Notfälle behandelt werden. Hierbei muss mit  langen Wartezeiten gerechnet werden. Hierbei ist zu beachten, dass eine fehlende Möglichkeit der Terminvergabe durch lange Wartezeiten beim niedergelassenen Hautfacharzt, hoher Aufwand in der Anreise und Arbeitszeit keine Argumente für eine Notfallbehandlung darstellen.
Wir bitten daher um Ihr Verständnis, dass Ihre Annahme nur bei dringenden Fällen und in Notfallsituationen erfolgen kann. Wenn Sie sich als Notfallpatient außerhalb der regulären Terminsprechstunde vorstellen, müssen Sie zunächst einen detaillierten Fragebogen zur aktuellen Krankheitssituation ausfüllen. Nach einer kurzen Vorstellung wird entschieden, ob und in welchem Umfang eine Behandlung am gleichen Tag notwendig ist. Die Entscheidung trifft der/die zuständige Arzt/Ärztin.

Notfallvorstellung im Bereitschaftsdienst:

Akute dermatologische Notfälle, die sich außerhalb der regulären Dienstzeiten (nach 16:30 Uhr) vorstellen, müssen sich zunächst an die Zentrale Notaufnahme des Universitätsklinikums wenden. Dort erfolgt bei tatsächlicher Notfallindikation die Weitervermittlung an die diensthabende Hautärztin/Hautarzt.

Ungeplante stationäre Einweisungen

Sollten Sie von Ihrem behandelnden Arzt eine Einweisung zur akuten, ungeplanten stationären Aufnahme erhalten haben, werden Sie zunächst in der Hochschulambulanz gesehen um das Ausmaß und die Dringlichkeit der Erkrankung zu beurteilen. Die/der diensthabende Ärztin/Arzt entscheidet über die Notwendigkeit der stationären Behandlung.