A A A
-->

Preise und Auszeichnungen

Juni 2016

Die Abteilung für Pränatalmedizin ist auf dem 17. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pränatal- und Geburtsmedizin in Bonn vom 09.-10.06.16 für 3 Beiträge prämiert worden:

-Nicht invasive, pränatale Genotypisierung erythrozytärer und thrombozytärer Blutgruppenmerkmale aus zellfreier, fetaler DNA mittels Hochdurchsatzsequenzierung (Next-Generation Sequencing, NGS)

Wienzek-Lischka s, Dehl J, Krautwurst A, Fröhner V, Hackstein H, Gattenlöhner S, Bräuninger A, Deisting C, Axt-Fliedner R, Degenhardt J, Santoso S, Sachs U, Bein G.

- Konservatives Management von Schwangeren mit Risiko für die Entwicklung einer fetalen/neonatalen Alloimmunthrombozytopenie (F/NAIT) mitttels Genotypisierung aus zellfreier DNA und Immunglobulinprophylaxe

Degenhardt J, Wolter A, Kawecki A, Axt-Fliedner R, Bein G, Winezek-Lischka S.

- Mechanische Belastung als Ursache für die Entstehung der Endokardfibroelastose bei Patienten mit hypolastischem Linksherz

Vorisek C, Shimada S, Axt-Fliedner R, Friehs I.

 

Dezember 2015


Frau Carina Vorisek ist für das Projekt zur "Hemmung der Endokardfibroelastose bei Ungeborenen mit Hypoplastischem Linksherz im Zellkulturmodell" mit dem Fortbildungsstipendium der Deutschen Gesellschaft für Pränatal- und Geburtsmedizin (DGPGM) ausgezeichnet worden. Für ihre Arbeiten zum Hypoplastischen Linksherz erhielt sie bereits eine Projektförderung durch die Von-Behring-Röntgen-Stiftung sowie das PROMOS-Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD).
 
Herr Dr. Jan Degenhardt erhielt von der Reinhard und Barbara Bretzel-Stiftung für seine Arbeit zur "Untersuchung der myokardialen Funktion von Feten diabetischer Mütter mittels neuer Ultraschalltechniken" eine Projektförderung.
 

Oktober 2013

Dr. Jan Degenhardt wurde beim 37. Ultraschall-Dreiländertreffen der DEGUM, ÖGUM und SGUM vom 9.-12. Oktober 2013 in Stuttgart für den Beitrag "Pre-operative assessment of ventricular size and ventricle-to-hemisphere area ratio permits estimation of the need for ventriculo-peritoneal shunt insertion during the first three months of postnatal life in fetuses before fetoscopic surgery for spina bifida aperta" mit einem Posterpreis ausgezeichnet.

 

September 2012

 

Prof. Dr. Thomas Kohl wurde beim 22nd World Congress on Ultrasound in Obstetrics and Gynecology vom 9.-13. September 2012 in Kopenhagen, Dänemark, für den Beitrag "Partial amniotic carbon dioxide insufflation (PACI) during fetoscopic surgery on 60 fetuses with spina befida aperta" als "Short oral presentation winner" in der Session "Fetal therapy" ausgezeichnet.

 

Dr. Christian Enzensberger wurde beim 36. Ultraschall-Dreiländertreffen der DEGUM, ÖGUM und SGUM vom 26.-29. September 2012 in Davos für den Beitrag "Fetaler Pulmonalvenenfluss und Foramen-ovale-Restriktion bei Hypoplastischem Linksherz" mit einem Posterpreis ausgezeichnet.

 

 

Mai 2012 

Die Abteilung für Pränatalmedizin ist auf dem 15. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pränatal- und Geburtsmedizin in Bonn vom 10.-11.5.12 für 2 Beiträge prämiert worden:

Dr. Degenhardt wird mit dem Vortragspreis für den Beitrag zur vorgeburtlichen Chirurgie bei Spina bifida „Rückverlagerung der Chiari II-Malformation innerhalb weniger Tage nach minimal-invasivem Patchverschluss als Hinweis für einen effektiven Verschluss der Fehlbildung“ ausgezeichnet.

Prof. Axt-Fliedner gewann einen Posterpreis für seinen Beitrag „Fetale Diagnose eines hypoplastischen Linksherzens, assoziierte Anomalien und derzeitiges Outcome“.

 

Juni 2010

Herr Dr. C. Enzensberger, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung für Pränatalmedizin (Leiter: Prof. Dr. Axt-Fliedner), hat auf der 182. Tagung der Mittelrheinischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe in Wiesbaden vom 27.-29.5.2010 den Vortragspreis erhalten für die Arbeit „Hypoplastisches Linksherzsyndrom, restriktive interatriale Kommunikation und fetale Pulmonalvenenflussprofile“.