Konzern Sitemap Detailsuche
Banner
Banner
Banner
 
UNIVERSITÄTSKLINIKUM
GIESSEN UND MARBURG
 
Suche
Ausbildungsbeschreibung

Ausbildungsziel

Die Ausbildung zur Medizinischen Dokumentarin/zum Medizinischen Dokumentar vermittelt Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Durchführung von Aufgaben der Informationsverarbeitung und Dokumentation im Gesundheitswesen befähigen.

 

Die Ausbildung zum/zur Medizinischen Dokumentar/in dauert 3 Jahre und beinhaltet drei Praktika.

Ausbildungsbeginn ist jeweils Anfang September des Jahres.

Die folgende Übersicht zeigt die zwei Ausbildungsabschnitte des Rahmenlehrplans:

 

1. Ausbildungsabschnitt

Der erste Ausbildungsabschnitt besteht aus praktischem und theoretischem Unterricht, in dem die Grundlagen der Bereiche Medizin, Dokumentation, Mathematik und Statistik, Informatik, Organisation und Recht gelegt werden. Zwei Praktika von insgesamt 6 Monaten Dauer in denen die Anwendung des erworbenen Wissens vertieft wird ergänzen die Ausbildung. Der erste Ausbildungsabschnitt endet mit einer schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung.

 

2. Ausbildungsabschnitt

Der zweite Ausbildungsabschnitt besteht aus dem 6-monatigen Berufspraktikum, das in einer Institution des öffentlichen Gesundheitswesens, in der Pharmaindustrie oder auch bei Softwarefirmen absolviert werden kann. Während dieses Praktikums wird eine Abschlussarbeit erstellt. Die Ausbildung endet mit einem Abschlussgespräch.

 

Die gesetzliche Grundlage für die Ausbildung an der Schule für Medizinische Dokumentation Giessen bildet die Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Medizinische Dokumentarinnen und Medizinische Dokumentare vom 06. Dezember 2010 (Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Hessen – 06. Dezember 2010)


Funktionen
Links
Veranstaltungen im UKGM


Heute keine Termine