Gerne steht Ihnen
Frau Dr. Kolb-Niemann
unter der Telefonnummer
06421/58-64012
für weitere Auskünfte
zur Verfügung.

Ihre vollständigen
Bewerbungsunterlagen
senden Sie bitte bis zum
30.11.2017
an:
Universitätsklinikum
Gießen und Marburg GmbH
Klinik  für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Herrn Prof. Dr. Johannes Kruse
Baldingerstraße
35043 Marburg
oder per E-Mail an:
Gabriele.Simmons@uk-gm.de
Dipl.-Psychologin/Dipl.-Psychologe
in der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie


am Standort Marburg

ab
sofort



für eine
befristete
Einstellung in
Vollbeschäftigung
gesucht.

Das Tätigkeitsfeld umfasst die psychoonkologische Versorgung der Patientinnen und Patienten im Konsiliar- / Liaisondienst sowie im ambulanten Bereich.

Wir wenden uns an Bewerber/-innen mit Engagement, Teamfähigkeit und empathischem Umgang mit unseren PatientInnen. Die Approbation und eine abgeschlossene Fortbildung in Psychoonkologie, sowie Vorerfahrungen im Bereich der psychoonkologischen Versorgung sind von Vorteil. Die Möglichkeit zu wissenschaftlichem Arbeiten im interdisziplinären Umfeld ist gegeben und wird erwünscht.

In enger Kooperation mit allen anderen Fachgebieten im Comprehensive Cancer Center und der Palliativstation stellt die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie die psychoonkologische Versorgung der PatientInnen sicher. Sie verfügt über eine Ambulanz, einen Konsiliar- und Liaisondienst, einen stationären, sowie einen Forschungs- und Lehrbereich. Wir arbeiten auf dem Boden einer psychodynamischen Grundorientierung mit multimodalem Behandlungsansatz.

Das UKGM ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert. Am Klinikum besteht eine Kindertagesstätte. Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen beim UKGM stehen im Landesdienst. Die Vergütung erfolgt daher gemäß TV-Hessen. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt eingestellt. Zur Erhöhung des Frauenanteils im wissenschaftlichen Bereich fordern wir insbesondere qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Wir weisen darauf hin, dass Vollzeitstellen grundsätzlich teilbar sind.